Diese Webseiten verwenden "Session-Cookies". Das sind Nutzer-Kennungen, die auf Ihrem Rechner gespeichert werden und nach einer halben Stunde nach Ihrer letzten Aktivität automatisch verfallen.
Bildquelle: fotolia.com Urheber: hansenn, kalafoto, Nataliya Hora, kange_one
München, 24.11.2021
Referenten (v.l.n.r.): Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer, Bildnachweis: Fraunhofer IAO (l.); Univ.-Prof. Stephan Birk, Bildnachweis: Andreas Labes, Berlin (r.)

+++ AGI-Herbstfachforum 2021 mit Verleihung AGI-Förderpreis +++

Unser AGI-Herbstfachforum 2021 wird am 24. November 2021 als Digital Event stattfinden.

Referenten:
- Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer, Geschäftsführender Institutsleiter Fraunhofer IAO zu New Normal/Arbeitswelt 4.0
- Univ.-Prof. Stephan Birk, TU München, Fakultät für Architektur, Chair of Architecture and Timber Construction zum Bauen mit Holz im Kontext der Klimakrise

"Im Kontext der Klimakrise lautet die wesentliche Fragestellung, wie es gelingen kann, die Treibhausgasemissionen, das Abfallaufkommen, den Energie- sowie den Rohstoffverbrauch im Bauwesen zu reduzieren. Der Werkstoff Holz hat das Potential hierauf Antworten zu geben! ...", sagt Univ.-Prof. Stephan Birk.



Dresden, 25.10.2021

Stellenausschreibung

Bei einem Mitgliedsunternehmen der AGI (TU Dresden) ist an der Fakultät Bauingenieurwesen, Institut für Baubetriebswesen, die Stelle "Professur Bauverfahrenstechnik und Zirkuläre Wertschöpfung" ausgeschrieben.

Bewerbungsschluss: 25. Oktober 2021

Download

München, 18.10.2021

AGI auf LinkedIn

Als Follower erhalten Sie die News aus der AGI auch auf unserer
AGI-Corporate Site auf LinkedIn.

Hinweis: Um die LinkedIn AGI-Corporate Site nutzen zu können, müssen Sie entweder eingeloggt sein oder sich bei LinkedIn anmelden.

Um Follower zu werden, klicken Sie auf diesen

Link

Merching, 06.10.2021

aktuelle Ausgabe industrieBAU

Die Ausgabe 5/21 der Fachzeitschrift industrieBAU ist erschienen!

www.industriebau-online.de

München, 10.09.2021
Photo by Austris Augusts on Unsplash

Gewinner AGI-Förderpreis 2020

"2020 wurde meine Masterthesis mit dem AGI-Förderpreis prämiert. Da dieser Förderpreis an herausragende studentische Arbeiten zum Thema Industriebau vergeben wird, habe ich mich sehr über diese Auszeichnung gefreut. Meine Arbeit im Rahmen des AGI-Herbstfachforums einem so großen Publikum mit wichtigen Vertretern aus der Industrie vorstellen zu können - und das in Corona-Zeiten - hat mir und meiner Arbeit viel Aufmerksamkeit und positives Feedback eingebracht."

Lisa Grünberg
AGI-Förderpreis 2020, 2. Preis
ASSMANN Beraten + Planen GmbH



"2020 gehörte ich zu den Gewinnern des AGI-Förderpreises. Ein toller Erfolg für mich und eine große Anerkennung meiner Masterarbeit über Partneringmodelle im Industriebau, die ich berufsbegleitend verfasst habe. Obwohl das AGI-Herbstfachforum samt Preisverleihung coronabedingt "nur" digital stattfand, konnte ich sehr davon profitieren: Es gab spannende Vorträge und ich habe mein berufliches Netzwerk erweitert. Studierenden, die mit dem Gedanken spielen, ihre Arbeit für den AGI-Förderpreis einzureichen, kann ich nur raten: Macht es, es lohnt sich!"

Benjamin Förster
AGI-Förderpreis 2020, 3. Preis
Drees & Sommer SE


München, 09.09.2021

AGI AK Industriedächer unter neuer Leitung

Der AGI AK Industriedächer hat in seinem Meeting am 8. September 2021 einen neuen Arbeitskreisleiter gewählt. Neuer Leiter ist Christian Deckert, alwitra GmbH.  Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg bei der spannenden Aufgabe!   MM
München, 20.08.2021
Bild: B. Slosharek

Gewinner AGI-Förderpreis 2020

"Das digitale Herbstfachforum der AGI Ende November 2020 war in vielerlei Hinsicht ein einzigartiger Meilenstein für meine fachliche und persönliche Laufbahn. Zum einen konnte ich durch die Vorträge der Referenten meinen fachlichen Horizont erweitern, zum anderen habe ich den Kontakt zu den Mitgliedern des Vereines als sehr bereichernd wahrgenommen. Besonders die Auszeichnung meiner Masterarbeit mit dem ersten Preis des AGI-Förderpreises und die Möglichkeit meine Ergebnisse zu präsentieren war für mich eine große Ehre. Die Würdigung der Arbeit in den Bereichen Lean Construction und Nachhaltigem Bauen verleiht diesen Fachgebieten eine deutliche Relevanz, was mich als Berufseinsteiger sowohl begeistert als auch nachhaltig motiviert."

Benjamin Slosharek
Gewinner AGI-Förderpreis 2020
KVL Group

München, 10.08.2021

Neues AGI-Mitglied: Kingspan GmbH

Die Kingspan GmbH mit Sitz in Wesel ist Teil der gleichnamigen Kingspan Gruppe. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von Dämmtechnologien und kompletten Systemlösungen für Gebäude mit hoher Performance und geringem CO2-Ausstoß. Die Produktschwerpunkte der Kingspan GmbH umfassen isolierte Dach- und Wandsysteme, architektonische Fassadensysteme, Tageslichtlösungen sowie Reinraumsysteme. Anwendung finden die Systeme vor allem im Industrie- und Logistikbau, ihr Einsatz reicht zudem über den gewerblichen Bereich u.a. auch bis hin zu Büro- und Verwaltungsbauten. Die Kingspan Gruppe ist mit über 15.000 Mitarbeitern in rund 70 Ländern auf der ganzen Welt vertreten. Eine besondere Stellung nimmt das Nachhaltigkeitsprogramm Planet Passionate ein, mit dem sich die Unternehmensgruppe dem Schutz der Umwelt verpflichtet.
München, 19.07.2021

Merkblatt: Planung und Ausführung von Korrosionsschutzbeschichtungen

Gemeinsam mit dem Bundesverband Korrosionsschutz e.V. (BVK) als Herausgeber in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V. (AGI) ist das Verbände-Merkblatt "Planung und Ausführung von Korrosionsschutzbeschichtungen an Stahlkonstruktionen und Anlagenkomponenten" erschienen.

Wir danken allen Beteiligten, die durch ihre Arbeit zur Fertigstellung und Veröffentlichung dieses Merkblattes beigetragen haben.

Link

München, 07.07.2021

Neues AGI-Mitglied: BMI Flachdach GmbH

BMI in Deutschland ist Teil der internationalen BMI Group, einem führenden Hersteller von Flachdach- und Steildachsystemen sowie Abdichtungslösungen mit Sitz in Großbritannien. An 128 Produktionsstandorten verfügt die BMI Group insgesamt über rund 9.600 Mitarbeiter weltweit. Die BMI Group gehört zu Standard Industries, einem weltweit tätigen Industrieunternehmen für Bau- und Zuschlagstoffe mit Hauptsitz in New York, USA.
Die innovativen Dach- und Bauwerkslösungen sorgen für Werterhalt, Sicherheit und Schutz. Das Unternehmen unterstützt u.a. mittels Dokumentationen für Ausschreibungen, Berechnungs-Services oder Projektservice-Teams beginnend bei der Dachanalyse bis zur Begleitung der Baustelle vor Ort.
München, 07.07.2021

Neues AGI-Mitglied: ST QUADRAT Fall Protection S.A.

Seit der Gründung 1994 widmet sich die ST QUADRAT Fall Protection S.A. mit den LUX-top Produkten der effektiven Absturzsicherung auf, an und in Gebäuden. Bereits früh zählte der Industriebau mit seinen großen Dachflächen zu den Haupttätigkeitsfeldern. Sowohl neue Gebäude als auch Bestandsbauten benötigen an der Gebäudehülle regelmäßige Wartung und Instandhaltung, um die sichere Nutzung so lange wie möglich zu gewährleisten und die Gebäudelebensdauer zu verlängern. Dabei zählen Dacharbeiten beziehungsweise Arbeiten in der Höhe zu den gefährlichsten Arbeiten an der Gebäudehülle und erfordern eine sorgfältige Herangehensweise bezüglich Konzeptionierung, Kostenermittlung und Ausführung des Absturzsicherungssystems. Um das Thema Absturzsicherung weiter voranzubringen, ist das Unternehmen auch in europäischen Normungsgremien tätig.
München, 28.06.2021
AGI-Vorstand (v.l.n.r.): Thomas Spiegel, Oliver Bongarts, Till Sunderkötter

Neuaufteilung der Ressorts im AGI-Vorstand

Im Rahmen der Neubesetzung unseres AGI-Vorstands sind die Ressorts neu aufgeteilt:

Dipl.-Ing. Thomas Spiegel
Vorsitzender
Robert Bosch GmbH
- Geschäftsstelle, Personal
- Hochschulen und Nachwuchsförderung
- Strategie

Dipl.-Ing. Oliver Bongarts
stellvertretender Vorsitzender
Andreas Stihl AG & Co. KG
- Regional- und Arbeitskreise
- Strategie

Dipl.-Ing. Arch. Till Sunderkötter
stellvertretender Vorsitzender
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
- Zukunftsthemen, Innovation und Digitalisierung
- Strategie
München, 12.05.2021
AGI-Vorstand (v.l.n.r.): Thomas Spiegel, Oliver Bongarts, Till Sunderkötter

AGI-Personalien: Vorstand und Hauptausschuss

Seit dem 5. Mai 2021 hat die AGI mit Thomas Spiegel, Robert Bosch GmbH, einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Thomas Spiegel folgt auf Volkmar Metzler, Merck Real Estate GmbH. Till Sunderkötter, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, ist neues AGI-Vorstandsmitglied neben Oliver Bongarts, Andreas Stihl AG & Co. KG.

Auch im AGI-Hauptausschuss gibt es Veränderungen. Auf Michael Pitzer, Evonik Operations GmbH und Prof. Martin Weischer, Fachhochschule Münster, folgen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jens Otto, Technische Universität Dresden und Lutz Weber, Nordex SE.   MM
München, 10.05.2021

AGI RK Nord+Ost unter neuer Leitung

Im Online Meeting am 21. April 2021 hat der AGI RK Nord+Ost einen neuen Leiter sowie einen neuen Stellvertreter gewählt. Neuer Leiter ist Lutz Weber, Nordex SE, stellvertretender Leiter Uwe Kastner, Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG. Beiden wünschen wir bei ihrer spannenden Aufgabe viel Erfolg!   MM



München, 10.05.2021
Photo by Glen Carrie on Unsplash

Neue Doppelspitze für den AGI AK Standortbewirtschaftung

Beim AGI AK Standortbewirtschaftung haben im Online Meeting am 29. April 2021 Neuwahlen stattgefunden. Dabei wurden Simone Gaber, Henkel AG & Co KGaA und Ramona Oberhem, Covestro Deutschland AG, als Doppelspitze gewählt. Unserem neuen Team gratulieren wir ganz herzlich!   MM
München, 06.05.2021
OCV Photo on Unsplash (l.), Bild: Klaus Vyhnalek, www.vyhnalek.com (r.)

+++ AGI-FRÜHJAHRSTAGUNG 2021 GOES DIGITAL +++

Unsere AGI-Frühjahrstagung hat am 6. Mai 2021 als Online Event stattgefunden.

Referenten:
- Matthias Horx, Trend- und Zukunftsforscher, "Zukunft nach Corona & Blaue Ökologie"
- Thomas Walter, Robert Bosch GmbH und Jan-Lukas Gehl, Robert Bosch Semiconductor Manufacturing Dresden GmbH; "Halbleiterfabrik von Bosch in Dresden"
- Dr. Maximilian Riede, Drees & Sommer, "Nachhaltigkeit: Gesetzliche Anforderungen"
- Dr. Peter Mösle, EPEA GmbH, "Cradle-to-Cradle im Bauprozess"
- Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Breit, "Ressourcenknappheit - rezyklierte Gesteinskörnungen"

Bei unseren Referenten und den rund 100 Teilnehmern unserer AGI-Frühjahrstagung 2021 möchten wir uns ganz herzlich bedanken und freuen uns schon jetzt auf das nächste Event!   MM


München, 24.03.2021

AGI-Jahresbericht

Der AGI-Jahresbericht 2020 steht zum Download als pdf-Datei zur Verfügung.

Mit einem Umfang von 80 Seiten gibt unser AGI-Jahresbericht einen umfassenden Ein- und Überblick über die aktuellen Tätigkeiten in der AGI:
- Fachbeiträge aus der Mitgliederarbeit
- detaillierte Informationen zu unseren Regional- und Arbeitskreisen mit ihren vielschichtigen Veranstaltungen
- etc.

Download

München, 09.03.2021
Photo by Markus Spiske on Unsplash

Produktionsgebäude der Zukunft

Der AGI Regionalkreis Süd unter der Leitung von Jan Schneider, Robert Bosch GmbH und Christoph Gawlik, Drees & Sommer SE, hat sich am 25. Februar 2021 zum ersten Online Meeting dieses Jahres getroffen. Zu Beginn präsentierte Melanie Meinig, AGI, die News und wies unter anderem auf die kommende AGI-Frühjahrstagung am 6. Mai 2021 hin, die als Online Event stattfinden wird.

Energieeffizienzsteigerung

Anschließend gab Jürgen Reiber, Trumpf Immobilien GmbH + Co. KG und Leiter des AGI Arbeitskreises Gebäudetechnik, einen Einblick in das Energiekonzept eines neuen Produktionsgebäudes des Unternehmens zur Herstellung von Zerspanungsteilen in Hettingen. Dabei ging er insbesondere auch auf das Thema der Energieeffizienzsteigerung ein.

Elektrische Sicherheit von Ladenetzen

Um die elektrische Sicherheit von Ladenetzen und -stationen für die Elektromobilität ging es dann im Vortrag von Marc Dahner, Robert Bosch Automotive Steering. Neben den Grundlagen, wo beispielsweise Informationen zur Errichtung und zum Betrieb von Ladeeinrichtungen zu finden sind, erfuhren die Teilnehmer, was beim Errichten von Ladeeinrichtungen bezüglich der Umgebungsbedingungen oder des Anschlusses zu beachten ist, wie die Verantwortlichkeiten beim Errichten von Ladeinfrastruktur sind oder was zur Prüfung gehört beziehungsweise wie oft zu prüfen ist.

Factory 56

Tobias Papsch, Mercedes-Benz AG, referierte zur neuen "Factory 56" im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen unter den Stichworten "digital, flexible, green". Das Gebäude wird CO2-neutral mit Energie versorgt und verfügt beispielsweise über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach und eine extensive Begrünung. Das Gebäude ist so flexibel, dass sowohl PKWs mit Verbrennungsmotor der Ober- und Luxusklasse als auch mit Hybridantrieb beziehungsweise batterieelektrischem Antrieb oder Self-Driving Cars produziert werden können.

Trendthemen

Abschließend gab es eine Umfrage zu Trendthemen, bei der die Teilnehmer ihre Präferenzen angeben konnten, beispielsweise zu "Artificial Intelligence & Robotics", "Cradle to Cradle", "Flexiblen Nutzungskonzepten & Sharing-Modellen", "Smart City" oder "IoT & Big Data".   MM
München, 08.03.2021

Neues AGI-Mitglied: CLAAS Saulgau GmbH

Das 1913 gegründete Familienunternehmen CLAAS mit Hauptsitz im westfälischen Harsewinkel ist mit rund 11.400 Mitarbeitern und rund 4,04 Mrd. Euro Jahresumsatz (2020) einer der weltweit führenden Hersteller von Landtechnik und ein Innovationstreiber der Branche. Mit der Produktgruppe Mähdrescher ist Claas laut eigener Aussage europäischer Marktführer und globaler Technologieführer, mit den selbstfahrenden Jaguar Feldhäckslern aus Harsewinkel zudem Weltmarktführer. Auf weltweiten Spitzenplätzen liegt Claas aber auch mit Grünfuttererntetechnik aus Bad Saulgau. Hier werden Mähwerke, Zettwender, Schwader und Ladewagen sowie Vorsatzgeräte und das Häckselaggregat für den Jaguar entwickelt, getestet und gefertigt. Neben einer hoch modernen Produktion befindet sich am Standort Bad Saulgau eines der modernsten Testzentren für Futtererntetechnik der Welt.
München, 04.03.2021

Inhaltliche Themenvielfalt

Am 25. Februar 2021 veranstaltete der AGI Arbeitskreis Standortbewirtschaftung unter der Leitung von Michael Pitzer, Evonik Operations GmbH und AGI-Hauptausschussmitglied, sein erstes Online Meeting dieses Jahres mit einem bunten Themenfeld. So wurde unter anderem das Ergebnis der Umfrage zu Mobilitätskonzepten der Unternehmen vorgestellt sowie die weitere Bearbeitung der Arbeitsblätter diskutiert.

Bürowelten unter dem Einfluss der Pandemie

Nach wie vor beschäftigen sich die Unternehmen intensiv mit den Auswirkungen von Covid 19 auf die Bürowelt. Im Zusammenhang dazu stehen Überlegungen, wie beispielsweise die Rückgabe von fremdangemieteten Büroflächen, die Schaffung von Shared Desk-Arbeitsplätzen, die Vermeidung von Neubauprojekten, die Anpassung der Technik etc. Allgemein sei davon auszugehen, dass nach Covid 19 weniger Büroarbeitsplätze benötigt werden.

Laborgebäude

Zum Thema "Laborgebäude - Instandsetzung versus Neubau" wurde festgestellt, dass sich neben hohem Instandsetzungsbedarf auch die Frage stellt, inwieweit bestehende Gebäude noch zukunftsfähig sind. Hier spielen Aspekte wie Nachhaltigkeit, Zukunftsstrategien oder Technologien hinein. Über das Thema soll im nächsten Online Meeting anhand von Beispielen diskutiert werden.

AGI AK Standortbewirtschaftung trifft AGI AK Informationsverarbeitungssysteme

Zur "BIM-Strategie für Bauherren und Betreiber" fand am 5. Februar 2021 ein Webmeeting des AGI-Arbeitskreises Informationsverarbeitungssysteme statt, an dem auch Mitglieder des Arbeitskreises Standortbewirtschaftung teilnahmen. Wichtig ist es - vor allem vor dem Hintergrund eines entsprechend hohen Aufwandes, der damit verbunden ist - sich bei Projekten frühzeitig festzulegen, welche Daten während des Lebenszyklus weiter gepflegt werden sollen.
Zum Abschluss des Meetings gab es seitens Melanie Meinig, AGI-Geschäftsführerin, noch ein Update zu den News aus der AGI.

Das nächste Online Meeting findet am 29. April 2021 statt.   MP, MM
München, 27.11.2020
OCV Photo on Unsplash (o.), Bild: Heinz von Heydenaber (M.u.), Bild: BMW AG (r.u.)

+++ AGI-HERBSTFACHFORUM GOES DIGITAL +++

Unser AGI-Herbstfachforum hat am 27. November 2020 als Online Event stattgefunden.

Referenten (v.l.n.r.):
- Dr. Andrej Heinke, Corporate Foresight and Megatrends, Robert Bosch GmbH zu den Megatrends im Bereich Arbeitswelt der Zukunft
- Prof. Dr.-Ing. Architekt Gunter Henn, HENN und Falko Eschenlohr, BMW Group zum BMW Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ), München

Die Gewinner des AGI-Förderpreises wurden im Rahmen des Herbstfachforums präsentiert.

München, 27.11.2020

AGI-Förderpreis 2020 verliehen

Im Rahmen unseres AGI-Herbstfachforums am 27. November 2020 haben wir - erstmalig in einem Online Event - wieder unsere AGI-Förderpreise verliehen. Die glücklichen Gewinner sind: Benjamin Slosharek, TU München (1. Preis), Lisa Grünberg, Uni Stuttgart (2. Preis), Benjamin Förster, Uni Stuttgart (3. Preis). Die Masterarbeit von Benjamin Slosharek befasst sich mit der Evaluation ökologischer Nachhaltigkeit von Hochbauprojekten anhand von Bauprozessen, die Masterarbeit von Lisa Grünberg thematisiert die Entwicklung eines Geschäftsmodells für ein Corporate Network Coworking im Industrial Real Estate Management und bei der Masterarbeit von Benjamin Förster geht es um die Entwicklung eines neuen Leistungsbildes "Partnering adaptive Performance" zur Vorbereitung und Durchführung von Partneringmodellen im Industriebau. Bei unseren Förderpreisträgern, den Referenten und den rund 100 Teilnehmern unseres AGI-Herbstfachforums 2020 möchten wir uns ganz herzlich bedanken und freuen uns schon jetzt auf ein persönliches Wiedersehen!   MM
München, 19.11.2020
Photo by Glen Carrie on Unsplash

AGI AK Infrastruktur unter neuer Leitung

Der AGI AK Infrastruktur hat in seinem Online Meeting am 19. November 2020 einen neuen Arbeitskreisleiter sowie einen Stellvertreter gewählt. Neuer Leiter ist Marco Stausberg, Currenta GmbH & Co. OHG, neuer stellvertretender Leiter Andreas Wunsch, Yncoris GmbH & Co. KG. Wir bedanken uns bei dem bisherigen Arbeitskreisleiter Jochen Kraft, Roche Real Estate Services Mannheim GmbH, ganz herzlich für seinen Einsatz und sein Engagement und wünschen unseren neuen Leitern viel Freude bei ihrer interessanten Aufgabe!   MM
München, 13.11.2020

Neue AK-Leitung und Energieoptimierung im Fokus

Der AGI AK Gebäudetechnik hat sich am 10. November 2020 erstmalig in einem Online Meeting und letztmalig unter der Leitung von Bernhard Neudert, Andreas Stihl AG & Co. KG, getroffen, der in den wohlverdienten Ruhestand geht. Nachdem Melanie Meinig, AGI, die aktuellen Neuigkeiten vorgestellt hatte, stand die Wahl des Nachfolgers von Bernhard Neudert als Arbeitskreisleiter auf der Agenda. Dabei wurden Gerd Klostermann, DB Station und Service AG und Jürgen Reiber, Trumpf Immobilien GmbH, in einer Doppelspitze für ein Jahr als neue kommissarische Leitung gewählt. Nachdem Bernhard Neudert die Geschicke des Arbeitskreises lange Jahre in stellvertretender Funktion an der Seite von Prof. Helmut Ast begleitet hatte, tat er dies die letzten zwei Jahre in leitender Funktion. Als Zukunftsthemen des Arbeitskreises sieht er beispielsweise die Energieoptimierung sowie BIM oder Vorfertigung und Modulbauweise. Außerdem werden die Digitalisierung, Vernetzung und Roboterisierung im Bauwesen seiner Meinung nach weiter an Bedeutung gewinnen und es gilt, die Entwicklung der Industriestandorte weiter zu beobachten.

Vorträge

Im Vortragsteil standen drei Themen auf der Agenda. Jürgen Reiber referierte zunächst zum "Energiekonzept: Neubau Produktionshalle in Hettingen". Anschließend trugen Tobias Entreß, EnBW Energie Baden-Württemberg AG und Jonas Blum, MeteoViva, zum Thema "Wetterprognose - gesteuerte Energieoptimierung" anhand eines praktischen Beispiels vor. Prof. Martin Becker, Hochschule Biberach, informierte abschließend zur "(Online-)Weiterbildung" über einen neuen, berufsbegleitenden Masterstudiengang Gebäudeautomation.   MM
München, 09.11.2020

Building Information Modeling

Am 18. September 2020 traf sich der AGI Arbeitskreis Informationsverarbeitungssysteme unter der Leitung von Heinrich Wirth, SCD GmbH, in einem Online Meeting. Nachdem Melanie Meinig, AGI, die News aus der AGI vorgestellt hatte, wurden insbesondere BIM-spezifische Bauherrenaufgaben beim Projektstart diskutiert. Dabei ging es beispielsweise um die Finanzierung, die Definition der Planungsziele, die Bereitstellung erforderlicher Unterlagen, die Zusammenstellung des Projektteams sowie die Durchsetzung der Vertragsziele und Vergütung. Anschließend fokussierte Dirk Holzmann, Drees & Sommer, in seinem Vortrag "BIM im Projekt" unter anderem auf die Kosten und den Mehrwert von BIM, den Einfluss von BIM auf die Bauwirtschaft oder die projektspezifischen Maßnahmen. In einer abschließenden Diskussion zum BIM im CAFM ging es um die Einbindung des Auftraggebers in BIM-Prozesse oder die Nutzung von BIM im FM. In den kommenden Treffen sollen beispielsweise die Themen "Project Information Management", "BIM-Management", "BIM-Koordination" sowie Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA) und "BIM-Ausführungsplanung" behandelt werden.   MM
München, 09.11.2020

AK Brandschutz: MIndBauRL, AwSV und ASR

Der AGI Arbeitskreis Brandschutz unter der Leitung von Jörg Jung, Schaeffler AG, hat sich am 24. September 2020 in einem Online Meeting getroffen. Nach der Präsentation der Neuigkeiten aus der AGI durch Melanie Meinig, AGI, standen die Muster-Industriebau-Richtlinie (MIndBauRL) und die Mindestanforderungen an den Brandschutz von Industriebauten in einem Vortrag von Dietrich Bank, Robert Bosch GmbH, auf dem Programm. Anschließend fokussierte Jörg Jung zur Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) und Löschwasserrückhaltung mit der Vorstellung der Neufassung des § 20 - Rückhaltung bei Brandereignissen auf den Stand der Dinge. Darüber hinaus thematisierte er die Technischen Regeln für Arbeitsstätten, ASR A2.2/Maßnahmen gegen Brände mit dem Anhang ASR V3a.2 zur barrierefreien Gestaltung von Arbeitsstätten. In den künftigen Terminen soll es beispielsweise um die Themen Nachhaltigkeit, Löschwasserrückhaltung, -versorgung, -knappheit oder Naturgefahren gehen.   MM
München, 09.11.2020

Arbeitswelten im New Normal

Bereits zum zweiten Mal hat sich der AGI Regionalkreis Süd unter der Leitung von Jan Schneider, Robert Bosch GmbH und Christoph Gawlik, Drees & Sommer, am 15. Oktober 2020 in einem Online Meeting getroffen. Zuerst erfuhren die rund 50 Teilnehmer die Neuigkeiten aus der AGI von Melanie Meinig, AGI, Dann folgte der Impulsvortrag "Diverse, Digital and Sustainable - Arbeitswelten zukunftssicher planen!" von Sven Mylius, Drees & Sommer. In einem Workshop zum Thema "Workplace" konnten dann die Ergebnisse der bereits im Vorfeld erarbeiteten Umfrage "Workspace Pulse Check" diskutiert und in einem digitalen Whiteboard festgehalten werden. Dabei ging es unter anderem um die Frage, für welche angepassten Funktionen die jeweiligen Unternehmen das Büro in Zeiten der Pandemie noch benötigen oder wie sich die soziale Komponente heute und auch künftig sicherstellen lässt. Abschließend gaben Marlene Strasser und Verena Neumayer, Strasser & Strasser, unter dem Titel "Der Mensch im New Normal" einen Einblick in die Auswirkungen der neuen Arbeitswelten auf den Menschen und sein soziales System. Für die Zukunft setzen sie auf eine gute Mischung analoger und digitaler Kommunikation. "Das einzig Konstante wird der Wandel sein", kommentierte Jan Schneider. Seitens des AGI-Hauptausschusses fasste Sebastian Illig, Mercedes-Benz AG, zusammen: "Tolle Runde und ein gutes Beispiel, dass auch digital ein Flow entstehen kann. AGI-typisch." Die nächste Veranstaltung am 25. Februar 2021 ist wieder als Videokonferenz geplant.   MM
München, 30.09.2020

Neues AGI-Mitglied: Archonic GmbH

Archonic vertritt den Anspruch, dass die Arbeit für jeden inspirierend und bedeutend sein sollte. Gemeinsam mit den Kunden stellt das Unternehmen Bestehendes in Frage und gestaltet so besondere Arbeitswelten für die Herausforderungen von morgen. Insbesondere auch Projekte aus den Bereichen Produktion und Logistik oder Forschung gehören zu den Tätigkeitsfeldern. Der allgemeine Anspruch besteht nicht nur darin, die Prozesse, Organisation und Kultur positiv zu verändern, sondern wirksame Architektur und Arbeitswelten zu gestalten, in denen Mitarbeiter mit viel Begeisterung dauerhaft Herausragendes leisten können.
München, 28.09.2020
Photo by Austris Augusts on Unsplash

Gewinner AGI-Förderpreis 2019

"Im letzten Jahr hatte ich das Vergnügen, den AGI-Förderpreis zu gewinnen. In diesem Zusammenhang durfte ich die AGI und deren Mitglieder beim AGI-Herbstfachforum kennenlernen. Ein rundum gelungener Tag mit vielen interessanten Vorträgen und Gesprächen. Ich habe mich besonders darüber gefreut, dass mit der Verleihung des AGI-Förderpreises auch außeruniversitäre Leistungen gewürdigt werden. Seitdem ist der AGI-Förderpreis ein fester Bestandteil meines Lebenslaufes. Mittlerweile überschneiden sich einige Kernthemen der AGI mit meinem beruflichen Alltag wie beispielsweise Baurecht und BIM."

Niklas Bartels
Gewinner AGI-Förderpreis 2019
Drees & Sommer

München, 17.09.2020

Neues AGI-Mitglied: Architekten K2 GmbH

Architekten K2 stehen für architektonisch anspruchsvolle und nachhaltige Lösungen. Unter Berücksichtigung gestalterischer, ökologischer und ökonomischer Überlegungen liegen großer Wert auf der Corporate Identity der Bauherren, der Optimierung von Produktions- und Verwaltungsprozessen sowie der Verbesserung der Arbeitsplatzqualität. Im Dialog mit den Auftraggebern entstehen seit über 20 Jahren zukunftsweisende Architekturprojekte mit Schwerpunkten im Industrie- und Verwaltungsbereich. Ein interdisziplinärer Erfahrungsaustausch in Fachforen wie beispielsweise der AGI ist für die Planer entscheidend, um ihren Qualitätsanspruch an wirtschaftliches, zukunftsorientiertes und nachhaltiges Bauen in einer immer komplexer werdenden Arbeitswelt stets weiterzuentwickeln.
München, 16.09.2020

Neue Wege vordenken und gehen in Zeiten von Corona

Zum gemeinsamen Online Meeting der AGI-Regionalkreise Nord+Ost, Rhein-Main und Rhein-Ruhr begrüßte Lutz Weber, Nordex Energy GmbH und stellvertretender Leiter des AGI-Regionalkreises Nord+Ost, am 4. September 2020 die Teilnehmer. In einem Impulsvortrag "Covid-19 - Weltweite Herausforderung ohne Anleitung" gab er interessante Einblicke in den Umgang mit der Krise. Das schon zuvor existierende Kriseninterventionsteam war bereits Ende Januar aktiv und konnte zu einem Extended Crisis Management Team, der späteren "Task Force Covid-19", ausgeweitet werden. Neben der richtigen Besetzung lagen die Erfolgsfaktoren in einer entsprechenden Kommunikation intern wie extern sowie den passenden Berichts- und Entscheidungsstrukturen.

SmartWork

Im aktuellen Projekt "SmartWork@NXG" erfolgt die genaue Spezifizierung der Büro-Organisation und des Flächenbedarfs nach Covid-19 unter den Vorzeichen des Kulturwandels in der Arbeitswelt sowie eines wirtschaftlichen Gebäudebetriebs. Dabei geht es auch um das Verhältnis von Arbeitstagen im Unternehmen und Mobile Working. Zusammenfassend stellte Lutz Weber die These auf, dass es ein "Früher" nicht mehr geben wird, betonte die Wirkungsweise von Covid-19 gleichsam einer Lupe, die sowohl Fehler als auch positive Aspekte verstärkt und ermunterte, die Pandemie gleichzeitig als Chance und Pflicht zu begreifen, um neue Wege (vor-) zu denken und zu gehen.

Weitere Statements zum Umgang mit der Pandemie gab es beispielsweise von Prof. Martin Weischer, Leiter des AGI-Regionalkreises Rhein-Ruhr und AGI-Hauptausschussmitglied von der FH Münster sowie Richard Weber, Leiter des AGI-Regionalkreises Rhein-Main von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG. Zusätzlich informierte Melanie Meinig über die News aus der AGI. Ralf Laarmann, ZERT, referierte abschließend zum Thema "Fluchtwege in Zeiten von Corona" mit praxisorientierten Hinweisen.   MM

München, 07.09.2020

Neues AGI-Mitglied: Nething Generalplaner GmbH

Nething entwickelt, plant und realisiert seit über 50 Jahren Architektur mit individuellem Charakter, die alle Facetten zusammenbringt: ökonomische wie gestalterische Vorstellungen und Bedürfnisse des Bauherrn, den Standort und seine Herausforderungen und ein anspruchsvolles Design. Von Neu-Ulm und Berlin aus denkt und erarbeitet das 90-köpfige Team Industrieprojekte, Wohn- und neue Arbeitswelten - von der Architektur als Einzeldisziplin über die Generalplanung bis zur Standortentwicklung und Innenarchitektur. Die Konzepte sind dabei auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Projektes abgestimmt und stehen immer in konstruktivem Austausch mit dem Bauherrn. Für Lebens- und Arbeitsräume, die mit der Zeit denken und wertvoll bleiben.
München, 03.09.2020

Auswirkungen durch Corona auf Standortbewirtschaftung und Arbeitswelten

Am 12. August 2020 legte der AGI Arbeitskreis Standortbewirtschaftung unter der Leitung von Michael Pitzer, Evonik Operations GmbH und AGI-Hauptausschussmitglied, seine weitere Vorgehensweise fest, nachdem das ursprünglich für April 2020 geplante Präsenztreffen beim AGI-Mitglied Andreas Stihl AG & Co. KG coronabedingt nicht stattgefunden hatte. Michael Pitzer begrüßte hierzu die Teilnehmer in einem neuen Format als Onlinemeeting.

Einer der Tagesordnungspunkte des Termins war der aktuelle Stand der Arbeitsblätter und deren weitere Bearbeitung. Ein neues, wesentliches Thema, das die meisten Arbeitskreismitglieder aktuell beschäftigt, sind die Auswirkungen von Corona auf die Standortbewirtschaftung. Hier besteht großes Interesse an einem intensiven Erfahrungsaustausch darüber, welche Effekte sich beispielsweise für den Bürobedarf ergeben, wie sich der Anteil an Homeoffice entwickelt sowie zu weiteren Veränderungen der Arbeitswelten. Bereits bei der vorigen Sitzung des Arbeitskreises hatte sich die Frage nach dem Statement des Arbeitskreises zum Thema Mobilität ergeben und die Mitglieder hatten entschieden, dazu gemeinsam Planungsempfehlungen zu erstellen. Hierzu erfolgten zwischenzeitlich die Erarbeitung und Vorstellung eines Fragenkataloges, der einheitliche Zustimmung fand. Zum Abschluss des Meetings gab es noch ein Update zu den News aus der AGI von Melanie Meinig, AGI-Geschäftsführerin.

In gemeinsamer Abstimmung entschieden die Teilnehmer des Arbeitskreises, auch den kommenden Termin am 21. Oktober 2020, der ursprünglich beim AGI-Mitglied Freudenberg Real Estate GmbH geplant war, als Onlinemeeting durchzuführen.   MP, MM
München, 31.08.2020

Neues AGI-Mitglied: HAWE Hydraulik SE

Die HAWE Hydraulik SE ist ein modernes Familienunternehmen mit weltweiten Kunden und hat ihren Stammsitz in München. Das 1949 gegründete Unternehmen erwirtschaftete in 2019 einen Umsatz von rund 411 Mio. Euro und verfügt über rund 2490 Mitarbeiter in 18 Ländern sowie Vertriebspartner in über 40 Ländern. Als verantwortungsbewusster Entwicklungspartner bietet das Unternehmen Anwendungskompetenz und Erfahrung in mehr als 70 Branchen des Maschinenbaus und ein umfangreiches Produktprogramm im hochflexiblen Baukastensystem. Dieses umfasst Hydraulikaggregate, Konstant- und Verstellpumpen, Ventile, Sensoren und Zubehör. Abgestimmte Elektronikkomponenten und Softwarekompetenz ergänzen den System-Baukasten und erleichtern Inbetriebnahme, Ansteuerung und Condition Monitoring.
München, 06.08.2020
Bildnachweis: Heinz von Heydenaber

AGI - Einzigartiges Netzwerk mit Tradition

"Die Arbeitsgemeinschaft Industriebau erlebe ich nun schon seit meinem 11. Lebensjahr. 1958 initiierte Walter Henn die AGI und er war der erste Vorsitzende. Seine Idee, der Industrie als Bauherr ein Forum des Austausches zu geben, hat sich bis heute bewährt und muss auch in Zukunft weiterhin gepflegt werden."

Prof. Dr.-Ing. Architekt Gunter Henn, HENN
AGI-Mitglied

München, 13.07.2020

Erstes Online Meeting beim AGI AK Baukonstruktion

Der AGI Arbeitskreis Baukonstruktion unter der Leitung von Max Gölkel, Ingenieurgemeinschaft Gölkel IGG und AGI-Hauptausschussmitglied, hat sich am 10. Juli 2020 zu seinem ersten Online Meeting getroffen. Dabei standen zu Beginn ein Vortrag von Ralf Laßau, Flughafen Stuttgart GmbH, zur aktuellen Entwicklung am Flughafen sowie ein Update zu den News aus der AGI seitens Melanie Meinig, AGI-Geschäftsführerin, auf dem Programm. Stefan Wagner, Flughafen Stuttgart GmbH, gab einen Einblick in "Einsatz und Anwendung von BIM im Immobilienbetrieb am Flughafen Stuttgart - Status quo, Chancen und Risiken." Praxisnahe Ausführungen zu den Rechtsaspekten von BIM gab es seitens RA Peter Oppler, Leiter des AGI AK Bauvertragsrecht. Thomas Walter, Robert Bosch GmbH, richtete zur Anwendung von BIM bei Realisierung und Betrieb beim Neubau der Halbleiterfabrik von Bosch in Dresden einen Blick in die Zukunft. Ein großes Dankeschön an unsere Referenten und Teilnehmer!   MM
München, 02.07.2020

AGI trotz(t) Corona: Erfolgreiche Premiere

Am 1. Juli 2020 war es soweit: Der AGI Regionalkreis Süd unter der Leitung von Jan Schneider, Robert Bosch GmbH und Christoph Gawlik, Drees & Sommer geht neue Wege und hat sich zum ersten Mal online in einem Videomeeting getroffen. Dabei konnten sich die rund 30 Teilnehmer über interaktive Abfragen live in die Diskussionsschwerpunkte zur aktuellen Lage und den sich daraus ergebenden Veränderungen einbringen. Zusätzlich gab es seitens AGI-Vorstand und Geschäftsführung ein Update zu den News aus der AGI. Eine angeregte Diskussion zum Thema Arbeitswelten sowie deren Anforderungen in Zeiten vor, während und nach Corona stieß allseits auf großes Interesse. Ein sehr positives Feedback der Teilnehmer bestätigte das neue Format. Herzlichen Dank an unsere Referenten und Teilnehmer!   MM

München, 01.07.2020

AGI bietet Lessons Learned

"Die Absicherung von Produktionsketten und -abläufen ist eine der wesentlichen Aufgaben einer Fabrikplanung. Einem professionellen Risikomanagement, insbesondere bereits in der frühen Phase der Projektentwicklung, kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu. Ob Terminabsicherung, optimierter Ablauf von Genehmigungsprozessen oder die Berücksichtigung international unterschiedlicher Bauprozesse und Techniken: Meist ist der Erfolgsfaktor in der Verwertung, Vernetzung und Nutzung möglichst umfangreicher und belastbarer Informationen zu suchen. Die AGI bildet hierfür eine exzellente Plattform zum Austausch und Lessons Learned auf einer inhaltlich sehr breiten Basis über Ländergrenzen hinaus."

Dipl.-Ing. Sebastian Illig
AGI-Hauptausschussmitglied
Daimler AG
Wien, 09.06.2020

e-book OUT NOW

Nachlese zum 24. Internationalen Industriebauseminar 2019 an der TU Wien mit dem Titel "Innovationsinkubator Industriebau".

Beiträge von ExpertInnen aus Forschung und Entwicklung, Praxis und Industrie zum Thema "Industriebau als starker Innovationstreiber der Bauindustrie".

Link

München, 12.05.2020
ATP/beckerlacour

AGI - Plattform des offenen Austauschs

"Die AGI ist eine der wenigen Vereinigungen in der Bauindustrie, die den Nutzen für den Kernprozess des Bauherren so direkt und firmenübergreifend mit den dafür zu errichtenden und zu betreibenden Gebäuden verbindet. Der Industriebau als Quelle fast aller Innovationen des Bauens ist dafür die ideale Basis. Und die AGI ist die nachhaltige Plattform des offenen Austauschs, um auch weiterhin der Treiber für neue Prozesse, neue Materialien und letztlich neue Architektur zu sein. ATP architekten ingenieure ist stolz, seit Jahren in dieser Vereinigung mitarbeiten zu dürfen und ich selbst, als Inhaber des Lehrstuhls für Industriebau an der TU Wien, bin es auch."

Univ.-Prof. Christoph M. Achammer

Vorstandsvorsitzender von ATP architekten ingenieure und Professor am Lehrstuhl für Integrale Bauplanung und Industriebau, TU Wien

München, 31.03.2020
ATP/beckerlacour

Nachhaltige Veränderung der Arbeitswelten durch Corona

"Wir erleben derzeit in unserer täglichen Arbeit, aber auch in Lehre und Forschung, einen gewaltigen Entwicklungssprung in Richtung Digitalisierung unserer Arbeitsweise. Hindernisse, die seit Jahren diesen Fortschritt blockieren, sind über Nacht wie weggeblasen", sagt Prof. Christoph M. Achammer, CEO ATP Architekten Ingenieure, im Interview mit der AGI.

Download

München, 31.03.2020

Zukunft nach Corona

Zukunftsforscher Dr. Andrej Heinke, Vice President, Future Research and Technology Strategy, Robert Bosch GmbH, sagt: "Die Corona-Krise wird die Globalisierung nicht beenden, sondern verstärken, denn die Krise kann nur durch globale Solidarität und Zusammenarbeit überwunden werden, nicht durch nationale Alleingänge und Abgrenzung zueinander."

Lesen Sie mehr zu seiner Sicht der Zukunft nach Corona im Artikel, den er für die AGI verfasst hat.

Download

München, 04.03.2020

Weiterbildung bei der AGI

"Die AGI bietet ihren Mitgliedern mit Frühjahrstagung und Herbstfachforum zwei hochkarätig besetzte Veranstaltungen, in denen aktuelle Fragestellungen rund um den Industriebau beantwortet werden. Sie sind der Ort, an dem sich Studenten und Absolventen von Hochschulen mit Experten namhafter Unternehmen vernetzen. Die AGI stellt mit ihrem ganzheitlichen und internationalen Wissen aus Planung, Bau, Produktion und Betrieb ein einzigartiges Angebot in der deutschen Bildungslandschaft dar."

Dipl.-Ing. Thomas Spiegel
AGI-Vorstand
Robert Bosch GmbH

Siegen, 29.11.2019
Preisverleihung 2019

AGI-Herbstfachforum am 29. November 2019

Das AGI-Herbstfachforum fand am 29. November 2019 an der Universität Siegen statt. Auch dieses Jahr konnten wieder drei hervorragende Abschlussarbeiten mit dem AGI-Förderpreis ausgezeichnet werden.


Vorträge und Bilder (nur für eingeloggte Mitglieder)
Neuburg an der Donau, 09.05.2019
AGI-Vorstand (v.l.n.r.): Oliver Bongarts, Volkmar Metzler, Thomas Spiegel.

AGI-Frühjahrstagung am 9. und 10. Mai 2019

Die AGI-Frühjahrstagung fand am 9. und 10. Mai 2019 bei Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG in Neuburg an der Donau statt. In diesem Rahmen wurde der AGI-Vorstandsvorsitzende Volkmar Metzler, Merck Real Estate GmbH, vom AGI-Hauptausschuss in seinem Amt bestätigt. Die neuen stellvertretenden Vorsitzenden Oliver Bongarts, Andreas Stihl AG & Co. KG und Thomas Spiegel, Robert Bosch GmbH, folgen auf Michael Pitzer, Evonik Technology & Infrastructure GmbH und Prof. Martin Weischer, Fachhochschule Münster.
Bensheim, 18.05.2018
Bildquelle: fotolia.com, Urheber: WrightStudio

Compliance in der AGI

Bei ihrer jährlichen Versammlung,
am 26. April 2018 in Ingelheim,
haben die  Mitglieder der AGI einen Leitfaden zur Compliance in der AGI verabschiedet.

Leitfaden Compliance in der AGI
Stand Mai 2018

Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V. (AGI)

Vereinssitz:
Brienner Str. 46
80333 München
Telefon +49 89 5472659 32
E-Mail: info@agi-online.de

© agi-online 2021